FIGLIA loves 2018 – Der Jahresrückblick

#timeflies – Oh ja, dieses Gefühl hatte ich gerade, als ich den Blogbeitrag vorbereitet habe. Als Mama, Ehefrau und Business Mami kennt ihr sicher dieses Gefühl zu gut. Zu schnell vergeht die Zeit, und bei unseren lieben Kleinen können wir das richtig beobachten. So haben wir seit diesem Jahr ein kleines Schulmädchen und einen kleinen Kindergartenbub und ich muß sagen, dass ich nun endlich wieder mehr Zeit für mein 3. Baby – FIGLIA JEWLERY- habe ,und mich auch darüber sehr freue. Leicht war es nicht immer, viele Nachtschichten mussten her, da man untertags zu nichts kommt. Aber das kennt ja jede Mami von Euch ;o)

Es kamen viele neue Produkte ins Sortiment, wir sind nun in 40 Geschäften in Österreich und Deutschland vertreten, haben Packerl bis nach Australien gesendet, durften in diesem Jahr ein paar kleine Erfolge in den USA erreichen können (die berühmten Clement Zwillinge trugen FIGLIA und wir waren bei BURNING MAN), designten den ersten FIGLIA Sweater, eröffneten online den FIGLIA& CO Shop und nun das WICHTIGSTE!!! Wir haben für Euch, liebe FIGLIA Kundinnen und Kunden wunderschöne, gravierte & personalisierte Schmuckstücke versenden dürfen! Danke für Euer Vertrauen, für Eure Fotos und für Eure lieben Mails und Bestellungen auf unserem Shop.

So durfte FIGLIA bei unzähligen Taufen, Geburtstagen, Hochzeiten, Firmenfeiern, Valentinstag, Muttertag und Vatertag dabei sein. DANKE!

Fernsehmoderatorinnen von SKY, RTL, VOX und ORF trugen unsere Teile, wie tolle Bloggerinnen. Danke für Eure Bilder und für Eure Unterstützung!

Danke an Westwing für zwei tolle, erfolgreiche SALES und den schönen Besuch in München!

Die Freude ist auch so groß, das unsere FIGLIA BLOG immer beliebter wurde. Ich danke all unseren Partnern 2018 ( A1, STEP By STEP Schulranzen, Moargut, Hotel Villa Bella Vista, Übergossene Alm, Malat Hotel, WOOM Bikes, KseniyaS, Wäscheflott, Hotel Ammos Mykonos, YOYO und BABY Kochs, Beyu Cosmetics und E! Entertainment Deutschland und Delicate LOVE Cashmere) und wir freuen uns auf alles, das 2019 kommt ;o) Danke für Eure Kommentare und Fragen, wir freuen uns für Euch da zu sein.

Wie immer sagen Bilder mehr als tausend Worte….

In diesem Sinne — DANKE 2018!!! WE LOVED and still LOVE you……

Rückblick 2018.jpg

Advertisements

Figlia loves….Step by Step Schulranzen (mit GEWINNSPIEL)

Just in LOVE mit #stepbystepschulranzen….und das Beste ist, nachdem wir schon einen Beitrag über die Facts online gestellt haben, dürfen wir Euch heute ein bißchen über STEP by STEP im Schulalltag berichten uuuuuunnnnnnndddddd wir haben eine MEGA GEWINNSPIEL vorbereitet! Vielen Dank an Step by Step zur Verfügungstellung eines TOUCH2 Modells, mit dem meine FIGLIA so glücklich ist. (https://www.stepbystep-schulranzen.com)

AM 3.9. war es soweit! Der erste Schultag unserer FIGLIA. Was für ein Tag! Um ehrlich zu sein, dachte ich vorher nicht, daß es für mich als Mama so emotional werden wird. Alles war so neu und aufregend! Wohin setze ich mich? Wie sind meine Mitschülerinnen und Mitschüler? Wie wird die Lehrerin sein? So viele Fragen sollte ich beantworten und nun war es soweit…..der erste Schultag! Um fünf Uhr wurden wir geweckt- Fertig angezogen stand sie vor mir, das kleine Schulfräulein. Mit ihrer Schultasche von Step by Step. In Lila. Mit Einhörnern. Modell Touch2.

Nur soviel – es hat alles wunderbar geklappt, eine liebe Tischnachbarin, eine entzückende Lehrerin und so liebe MitschülerInnen.

Auch schön zu sehen, wie viele Taferlklassler sich für Step by Step entschieden haben, egal welche Designs und Modelle — sie sind wunderschön und stechen heraus.

Nun, ein bißchen im Schulalltag angekommen kann man sagen, die Qualität ist top top top. Die Schultasche sieht aus wie neu, funkelt und strahlt wie am ersten Tag. Die Funktionalität ist toll — das Fach für die Federschachtel, das Fach für die Jause und die innere Einteilung für die Hefte und Schulbücher.

Für mich ausschlaggebend war, das Gewicht des Modells und die Ergonomie der Tasche, und auch in diesen Punkten konnte sie im Alltag perfekt bestehen.

Da nun wieder die Zeit anbricht, wo es morgens noch dunkel ist, finde ich es toll, daß hochwertige Reflexmaterialien namens Oralite ( jene auch bei der Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zum Einsatz kommen ) angewendet werden. Ein unglaublich wichtiger Sicherheitsaspekt.

Ich freue mich natürlich so viele Anfragen zu bekommen, von Eltern, die sich nun überlegen, welches Modell ihre Tochter/ ihr Sohn für den Schulbeginn 2019 bekommen werden…und eines kann ich aus voller Überzeugung jedesmal hinzufügen: Step by Step hat uns mehr als überzeugt!

Das Beste kommt zum Schluß! Springt rüber zu FIGLIAS Instagram Account — Ihr könnt Euer Wunschmodell TOUCH2 von Step by Step gewinnen!

https://www.instagram.com/figlia_jewelery/?hl=de

PTB_WI019_18_C__004461.jpg

IMG_5890.jpgVielen Dank für Kooperation!

FIGLIA loves … das Modelabel KseniyaS

Liebe #figliagirls!

Ihr wisst — Wir lieben Schmuck, Wir lieben Pink und wir lieben Fashion!

Wir freuen uns so, Euch Kseniya vorstellen zu dürfen, Gründerin von dem Modelabel KseniyaS. Ob Kleider, Mäntel oder andere textilen Modewünsche – hier seid ihr an der richtigen Adresse –>  http://www.kseniyas.com/products/

Wir haben uns für den Matchy Matchy Look in Pink mit einer Schleife entschieden und lieben schon jetzt unser neues Mäntelchen. Ob lässig mit Denim kombiniert oder Lederleggings — wir freuen uns nun unsere Herbstoutfits mit dem Mantel von KseniyaS auszuführen.

Und nun haben wir für Euch ein kleines Interview vorbereitet:

Liebe Kseniya, wie bist Du auf die Idee gekommen ein Label zu gründen?

Ich war schon immer mega modeinteressiert. Schon in der Schule habe ich genäht, außerdem schaue ich mir im Netz schon immer Modenschauen, etc an. In den exklusiven Modegeschäften wie z.B. Chanel gibt es oft super Styles aber da reicht das Budget einfach nur selten für und da dachte ich mir ich mache es einfach selbst in noch besserer Qualität in in 100 Prozent meinem Geschmack.
Woher nimmst Du Deine Inspirationen?
Internet, Modenschauen, eigene Ideen, aus klassischen Büchern über Schnitte und Formen

Was sind die Keypieces Deiner Kollektionen?

Kleider und Mäntel. Dafür stehe ich am meisten.

Welche Kleidungsstücke kann Deine Kundin bei Dir erwerben?

Da ich ja die Stücke immer anfertigen lasse, kann meine Kundin auf alle Kreationen meiner Bilde zugreifen, außer es gibt Engpässe bei besonderen Stoffen.

Wie lange dauert es ca bis man einer Deiner tollen Kreationen tragen kann?

Wenn alles normal läuft ca. 4 Wochen

Gibt es auch Produkte von der Stange?

Nur eine kleine Auswahl. Grundsätzlich produziere ich auf Anfrage. Das hat ja dann auch den Vorteil für meine Kundin – so kann Sie ggf. individuelle Wünsche platzieren.

Vielen lieben Dank!

Aber schaut selbst…..Bilder erzählen ja wie immer die schönsten Geschichten! Und Happy Shopping!
ksenyia 2
Kseniya.jpg
Vielen lieben Dank für die Kooperation!

FIGLIA loves….die AMALFI Küste & Hotel Villa Bella Vista

La dolce vita…..das durften wir letzte Woche in Praiano, im wunderschönen Hotel Villa Bella Vista erleben. (http://www.villabellavista.it/de/hotel.html)

Wir lieben es zu reisen -mit Kindern -und so war die Freude zu groß, daß endlich ein Traum in Erfüllung geht – Wir fliegen an die Amalfi Küste. Nach einem angenehmen 1,5 h Flug nach Neapel wurden wir vom Hotel mit einem Shuttle sammt Kindersitz abgeholt. Die Fahrt zum Hotel erwies sich als erstes Highlight. Entlang der atemberaubenden Küste durfte wir den Sonnenuntergang geniessen.

Angekommen mussten wir über ein paar Stiegen zum Hotel spazieren, wo wir so nett Willkommen wurden. Mit einem Gläschen Frizzante konnten wir nun endlich auf unseren Urlaub anstoßen — allein der Blick von der Terrasse des Hotels– unglaublich. Die Familiensuite ist sehr zu empfehlen, sammt sehr großzügiger Terrasse, kann man auch mal gemütlich bißchen Zeit im Zimmer verbringen, was mit Kleinkindern ja immer wieder mal der Fall ist. Auch gibt es ein kleines Schwimmbecken, perfekt nach einem Ausflug sich zu erfrischen. Auch besteht die Möglichkeit zum Meer zu gehen –allerdings über einige Stufen ;o) Wir waren mit Reisebuggy unterwegs und ich muss sagen, es hat alles so problemlos geklappt. Wir waren mehr als begeistert. Das Hotel liegt in Praiano, zwischen Positano und Amalfi ( beide Orte sind ca 10 km ) entfernt. Praiano selber bietet kleine nette Bars, kleine Geschäfte eine schönen Platz vor der Kirche, wo wir jeden Tag mit den Kindern waren und und und….. Die Lage ist perfekt um Ausflüge zu erleben. Wir haben alles mit Bussen und Wassertaxi erreichen können. Amalfi war unser erstes Ziel….. nach 10 km an der Küstenstrasse entlang haben wir diesen Traumort erreicht. Alleine wenn man an der Piazza ankommt, ist man bereits in diesen tollen, romantischen Bann gezogen und ist so gespannt was noch alles kommt. Natürlich gestalten sich Städtebesuche mit Kindern anders, als wir früher zu zweit gereist sind, aber ich muß sagen, ich hatte den Eindruck, daß unsere zwei sehr glücklich und zufrieden waren. Geshoppt wurde natürlich auch…..die berühmten Sandalen kann man sich für einen kleinen Preis machen lassen, Öle und Gewürze liebe ich immer mitzunehmen, die Keramika war so schön, dass ich mir eine zweite Reisetasche kaufen musste ;o) und natürlich wurde ich auch bei der italienischen Mode schwach.

Positano war mein Lieblingsort! Hier empfehlen wir bei der roten Busstation auszusteigen –so kann man toll den ganzen Weg zum Hafen mit dem Buggy gemütlich hinunterspazieren (ohne Stufen!) Positano besuchten wir öfters, einmal buchten wir uns ein Wassertaxi, das uns um 40 Euro zum ONE Fire Beach brachte. Kristallklares Wasser, Orangene Liegestühle, Aperol Spritz, Happy Bambini – La Vita e Bella! Hier gingen wir dann zu Fuß nach Praiano über wirklich viele Stufen – aber es ging! Vorallendingen da in der Mitte des Weges eine atemberaubende Bar ist, wo man sich stärken kann ;o)

Natürlich war Capri auch ein Must! Wir haben uns entschieden mit dem Ausflugsboot von Positano nach Capri zu reisen. Dort angekommen haben wir uns gleich ein Oldtimer Taxi geschnappt und sind für ca 20 Euro hochgefahren, da bei der Bahn schon eine lange Warteschlange gab. Dort angekommen, Lebensfreude pur. Italienischer Stil, wo das Auge hinreicht. Für Capri muss man schon einen Tag rechnen. An einem der Urlaubstage haben wir uns entschieden Ravello zu besuchen, wo auch schon Kaiserin Sissi war. Ruffalo ist perfekt mit Kinderwagen, da es dort kaum Stufen gibt und Ravello ist auch wunderschön mit den Kindern zu verweilen.

Aber zurück zum Hotel….hier wurden wir so verwöhnt. Jeden Abend werden in dem familiengeführten Hotel zwei Speisen gekocht und eine ist besser als die andere. Natürlich alles was die italienische Küche hergibt….. Alle, die fleißig unseren Blog verfolgen….wissen was jetzt kommt: Ein Rezept mit unseren Lieblingsspeisen ;o)

Es gibt….Bruschetta, Pasta und Lemon Sprizz

Bruschetta: Weissbrot nicht zu dünn schneiden und am Grill oder in der Pfanne anrösten, kleine Tomaten schneiden, 4 Zehen Knoblauch klein hacken, Basilikum, Salz, Pfeffer, Oliven grün ( klein gehackt) vermengen, 5 min ziehen lassen und auf das warme Brötchen geben.

Lemon Spritz: 1 Stamperl Limoncello, 1 Schuss Sodawasser und mit Prosecco das restliche Glas auffüllen, 3 Eiswürfel, 1 Scheibe Zitrone und mit Minzblätter garnieren.

Pasta: ( für 4 Personen) In einer Pfanne 3 Knoblauchzehen, 2 klein geschnittene Pfefferoni, eine Hand voll Oliven, 1 EL Kappern, Petersilie vermischen und anrösten und kurz vor Schluß 10 Blätter Basilikum grob hacken und hinzugeben. Die Pasta al dente kochen und 4 Minuten ziehen lassen. Zum Schluß noch ein bißchen Parmesan hinzugeben.

Buon Appetito!

Amalfi 1.jpgAmalfi 2.jpgAmalfi 3.jpgAmalfi 4 -- EssenAmalfi Hotel.jpg

 

Vielen Dank für die wunderbare Kooperation

FIGLIA loves ….Urban Update

Schaukelpferde im Vintage Style, Puppenkästen & Kommoden in Pastell Farben…das waren die die ersten Möbelstücke die mir auf der Homepage der lieben Kati von URBAN UPDATE aufgefallen sind.

http://urbanupdate.at

Als großer Interior Fan schaue ich natürlich immer wo ich ein besonderes Schätzchen für unser zu Hause auftreiben kann. Ich liebe den Mix zwischen alt und neu, modern und vintage. Gerade für das Kinderzimmer möchte ich einen ruhigen, einheitlichen Stil bewahren. So findet man hier viel weiss, grau, beige und greige und natürlich ein bisschen Pink. Die Freude war gross als ich dieses Jahr am Mini Markt Kati kennenlernte und auch gleich den perfekten Puppenkasten für meine Figlia fand. Und umso mehr über unseren letzten Zugang – eine Bank in hellgrau mit süsser Rosette. Schockverliebt!

Urband Update wurde von der lieben Katrina Giel gegründet – eine kleiner Onlineshop und ein Showroom für Vintagekindermöbel.

Wie bist Du, nach deiner Karriere als international Brandmanager, auf die Idee gekommen?

Individuelles Wohnen und Nachhaltigkeit ist als Trend auch in den Kinderzimmern angekommen. Frankreich und die skandinavischen Ländern sind hier Vorreiter und Insta und Co sind voll mit Ideen.

Storrytelling mit alten Möbel wird sich als Interiortrend bei den Kids etablieren. Möbel als Geschichtenerzähler werden das verbindende Element sein um eine Verankerung in unserer digitalisierten, schnellen Welt zu finden.

Genau das war die Basis für mein Einrichten und Leben mit Kindern.

Ich wollte keinen Schauraumlook mehr für meine Kinder und meinen Einrichtungsstil auch in den Kinderzimmern umsetzten.Es war mir wichtig, den Kindern zu zeigen, dass Möbel nicht alle Saisonen gewechselt werden sondern, dass sie einen ein Leben lang begleiten.

Da es nichts am Markt gab, habe ich mir selbst die schönsten Vintagekindermöbel gesucht und upgedatet.  Daraus wurde eine Passion und die Motivation ein kleines Unternehmen zu gründen:urbanUpdate.

In meiner kleinen Werkstatt versuche ich den Möbel einen neuen Glanz zu geben. Ich hoffe, damit die Kinderzimmer noch großartiger zu machen.

Wow — nothing to add! Und so hat Kati mit ihrem besonderen Geschmack und Stil schon viele Kinderzimmer verhübscht…aber schaut doch selbst & be quick ;o)

URBAN Update

Vielen Dank für die Kooperation!

FIGLIA loves Hotel Ammos in MYKONOS

Unser lieben LeserINNEN wissen es bereits – im Hause FIGLIA herrscht große MYKONOS Liebe! Und so durften wir vor zwei Wochen wieder mal einen der schönsten Urlaube antreten. Nach Mykonos. Eigentlich könnte ich jetzt – copy&paste- drücken, von unserem letzten Bericht  ;o) Aber nur fast ;o) Natürlich wurden wir auch in diesem Jahr wieder an allen Ecken und Enden überrascht. Neue Lokale, neue Designs der Lokale, der Geschäfte, Renovierungen alter Häuser – man hat den Eindruck, daß die Insel niemals schläft und sich auf dem Erfolg ausruht. Ständig wird etwas erneuert, verbessert oder geändert. Ich liebe das! Gerade wenn man schon öfters einen Ort besucht hat, vergleicht man automatisch, und wir werden jedes Jahr wieder positiv überrascht.

Angefangen von einer angenehmen Anreise ( von Wien fliegt man bequem mit Austrian Airlines direkt ca 2 Stunden, einem tollen Abholservice, einer Anreise zum Hotel von 10 Min) schafft man es sofort abzuschalten. Nachdem wir unsere Familien Suite im Mykonos Ammos Ornos (https://www.mykonosammoshotel.com) bezogen haben, wollten alle sofort ans Meer. Vom Hotel keine Minute entfernt, kann man in der Private Beach Area perfekt entspannen und muß sich keine Sorgen um Liegen machen und auch nicht um die Preise, denn die sind inklusive. Das Meer – ein Traum- durchsichtig und es spiegelt alle Farben die die Blau Farbpalette hergibt. Im Kuzina, das ist das Restaurants des Hotels, wurde schon der Rose Wein eisgekühlt und mit einem kleinem Welcome Gruß aus der Küche vorbereitet. Die Vielfalt der Speisen….ich sage nur ein Wort: Yummy! Wir wählen immer die Variante mit Frühstück, da wir gerne noch ein paar neue Restaurants kennenlernen möchten. Am Strand von Ornos können wir auch noch das Pasaji empfehlen.

Der Ausflug in die Stadt Mykonos war auch wieder sehr inspirierend. Abgesehen von little Venice, den berühmten Windmühlen haben wir diesmal den Markt besucht, und die Händler beobachtet, die frischen Fisch, Gemüse und Blumen verkauften. Die Atmosphäre war so toll. Natürlich kam auch ein bisschen Shopping nicht zu kurz ;0) Man hat die tollste Auswahl an Kleidern, Schuhen und einfach an allem – da es dort noch etwas gibt, was ich in den Städten immer mehr vermisse: Kleine süsse Boutiquen mit liebevoller Betreuung. Auch wenn man mit Kindern unterwegs ist ;o)

Alles in allem möchte ich Euch noch ein paar Tipps geben und sagen– Can´t wait to come back, lovely Mykonos!

Tolle Restaurants: M- Eating, Interni, Kalita, Koursaros, Mamalouka und Kiku, Bill&Coo

Tolle Beach Clubs: Scorpio, Jacky O

Tolle Shops: Lapin House, Free Shop, Filippa

Mykonons 3.jpg

Vielen Dank für die Kooperation an Mykonos Ammos Hotel

FIGLIA loves MOARGUT – das Familienhotel

Unter einem schattigen Plätzchen wartete ich mit einer lieben Mummy auf unsere Mädels die uns jeden Augenblick überglücklich von ihrer Reitstunde entgegen springen würden…. und die liebe M. meinte…..das Moargut sei ein Elternhotel und ein Kinderhotel. Je länger ich darüber nachdachte, desto mehr stimmte ich überein. Natürlich will man für die Kinder das Beste, egal ob im Alltag oder im Urlaub. Und so finde ich es umso wichtiger, daß Mami und Papi auch einen tollen Urlaub verbringen dürfen, wo auch hier die Bedürfnisse und Erwartungen mehr als erfüllt werden. So wie im Moargut.

https://www.moargut.com

moargut mai 2018.jpg

Mir ist es enorm wichtig, in kleineren, liebevoll geführten Hotels zu nächtigen. Ich liebe schicke Einrichtungen und Inspirationen für mich und unseren Lifestyle. Eines der wichtigsten Punkte ist für mich das Essen. Nichts genieße ich momentan mehr, wenn ich mich zum Tisch setzten darf und wenn das Essen serviert wird. Und dann noch diese Gaumenspiele wie zb Entenconsomme mit Wan Tan oder Riesling Fischsuppe mit Blätterteig Dillfeuron oder Thunfisch Tataki Steak mit Rote Rüben und Yuzu oder oder oder…..ich bekomme schon wieder Hunger ;o) Neben den tollen Annehmlichkeiten für Kinder wie Reiten, Schwimmen, Outdoorspielplatz, Trampolin Springen, Wandern, Go Kart Fahren, Tiere füttern, Tiere streicheln hat meine FIGLIA diesmal eine Tierpatenschaft übernommen. Täglich durfte sie sich um ihr Patenpferd kümmern – die Urkunde, die sie am Abreisetag bekommen hat steht nun stolz neben ihrem Bett.

Für mich, als Mami, liebe ich im Moargut die kurzen Wege, zum Schwimmbad, Reitplatz oder Outdoorspielplatz. Die Kinderbetreuung ermöglicht auch den den ganz frischgebackenen Eltern ein bißchen Zeit in Ruhe zu verbringen, denn die Betreuung startet ab einem Monat. Auch mein Figlio durfte schon ein bisschen Zeit in der liebevollen Betreuung verbringen. So durfte ich eine unglaubliche Massage im Spa genießen. Täglich wechselt das Kinderprogramm. Es gibt zum Beispiel einen Kräutertag, wo Kressetöpfe gebastelt werden und und und……

Der Sommer ist da…. ein Smoker verwöhnt die Gäste immer Donnerstag Abends und wir durften wieder die tolle Küchenparty miterleben. Bei Live Musik, darf man bei einem Glaserl die Vorspeisen genießen und die Kinder und man selbst bekommt einen unglaublich tollen Einblick in eine Großküche. Ein tolles Erlebnis! Ihr wisst ja wir waren schon öfters in unserem geliebten Moargut und das Schönste ist, man wird jedes Mal wieder überrascht! Angekommen am Muttertag wurde jede Mummy vom Chef Sepp mit einer Herz Schokoladen Sacher Torte überrascht– eine Geste die im Herzen bleibt!

Kein FIGLIA Hotel Blog Beitrag ohne Rezept ;o)

Thomas, Juniorchef vom Moarggut war so freundlich mit uns Matcha Hugo – das Sommergetränk – zuzubereiten. Versucht es mal…..ich sage nur YUMMY….aber noch besser, ihr schaut persönlich im Moargut vorbei und genießt ein Glaserl an der Bar ;o) Danke Thomas für die Zeit und das Rezept!

Matcha Hugo:

Man nehme, ein halbes Glas Wasser, ein Teelöffel Matcha Pulver (im Handel erhältlich), dieses wird mit einem Milchschaumstab verrührt, Prosecco hinzu, ein TL Hollundersirup hinzu, mit Eiswürfel das Glas auffüllen und ansprechend mit Minze und Zitronenscheiben garnieren. Lasst es Euch gut schmecken!

Moargut 2 Mai 2018.jpg

Vielen Dank für die schöne Kooperation mit dem Moargut – Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!