Figlia loves… Rasmushof in Kitzbühel

Schiiiiiiifoan, jo schifoarn is des leiwandsde, wos ma sie nur vorstölln kann ;o) Oh ja, so ist es!

Und nicht nur das, auch die frische Luft, die Berge, die Tiroler Gastfreundschaft sind nur ein paar Punkte, warum es uns dieses Jahr in den Semesterferien , nach Kitzbühel, in den berühmten Rasmushof verschlagen hat.

https://www.rasmushof.at/de/hotel-rasmushof-kitzbuehel-ski-golf-urlaub-in-tirol.html

Schon so viel positives von dem Hotel direkt an den Piste gehört, und endlich war es soweit….mit einem tollen Zeugnis meiner Figlia im Gepäck machten wir uns auf den Weg in ein Winterwunderland nach Kitzbühel. Angekommen durften wir ein wirklich großes Standardzimmer mit Blick auf die Streif beziehen. Aber natürlich hielt es uns da nicht lange, denn es galt einiges zu entdecken und erforschen.

Die zentrale Lage des Rasmushofes ist wirklich unschlagbar! Nach ein paar Minuten erreicht man die Schischule, wo wir uns natürlich als erstes anmelden mußten. Die Roten Teufeln bieten einen riesigen Schizirkus an, auch für die Allerkleinsten. Ich freue mich schon sehr, wenn nächstes Jahr unser Figlio auf der Piste steht.
Das Hotel bietet auch diverse Bobs und Schlitten zum Verleih an, was wirklich sehr praktisch war. So ließ ich den Kinderwagen im Hotel und war eigentlich nur mit dem Bob unterwegs.

Auch ist man in fünf Minuten in der Innenstadt von Kitzbühel, die ich wirklich sehr liebe. Autofrei kann man flanieren und bummeln und gemütlich einen Kaffee trinken und die Winteratmosphäre geniessen.
Am Plan stand auch eine romantische Pferdekutschenfahrt im Schnee (die wünsche ich mir schon seit Jahren) aber dazu hat die Zeit leider nicht gereicht.

Als Mami von zwei kleinen Kindern ist es natürlich schon eine Herausforderung es allen gerecht zu machen und ich muß sagen, der Rasmushof hat es mir wirklich leichter gemacht, da die Wege einfach kurz sind. Natürlich muß man mit Kleinkindern oft ins Hotel, da die Hände zu kalt sind  :o), weil jemand Hunger hat oder schlafen möchte. Apropos Hunger: Der Rasmushof bietet jeden Mittag eine Menü für 7 Euro an. In der gemütlichen Stube muß man schauen, daß man einen Platz bekommt da diese sehr beliebt sind….zurecht: Die Tiroler Küche ist und bleibt einfach eine der Besten!

Am Nachmittag haben wir dann nach ein bißchen Schlittenfahren und Schnee essen ;o) meine Figlia vom Schikurs abgeholt und mussten ganz schnell ins Hotel. Jeden Tag! Da nun eine weitere unglaublich beliebte Aktivität an der Reihe stand…..das Schlittschuh laufen am hauseigenen Eislaufplatz. Gegen ein kleine Gebühr kann man sich Schuhe ausborgen und seine Runden drehen. Am Abend besteht auch die Möglichkeit des Eisstockschießens bei cooler Musik. Die Eltern können gerne auch ihre Runden drehen oder man nimmt am beheizten Bankerl davor Platz und genießt ein Glas Glühwein.

Hier lernt man die Hotelgäste kennen— Freundschaften bis nach Singapur wurden geschlossen.

Abends kehrten wir oft in die hauseigene Hütte ein, wo man bei einem knisternden Feuer im Kamin, noch ein paar Runden Karten spielte und den Tag revue passieren ließ.

Zu Bett gehen funktioniert im Schiurlaub besonders schnell — glücklich und mit roten Backerl wird schnell vom nächsten Tag geträumt!

Auch hatte ich die Möglichkeit, die liebe Hotelchefin, Signe Reisch, ein bißchen zu interviewen. Man merkt schnell, daß der Rasmushof mit Liebe geführt wird. Tolle innovative Angebot gibt es wie zb die Opa-Oma-Enkerl Wochen Schiwochen und es wird auch in den anderen Jahreszeiten so unglaublich viel angeboten, dass wir schon am überlegen sind……. zb hat Frau Reisch uns verraten, daß nun zu Ostern die Bäume vor dem Rasmushof mit tausenden von Ostereiern behängt werden. Ich freue mich schon auf Fotos. Im Sommer besteht die Möglichkeit die Kitzbüheler Bergwelt zu erkunden oder den Golfplatz unsicher zu machen. Und die Adventszeit muss bezauberndst sein, es wird sogar ein kleines Adventsdorf beim Rausmushof vorbereitet.

Natürlich bietet der Rasmushof auch einen Spa und ein Schwimmbad an.

Wir hatten die schönste Schiwoche, bei Kaiserwetter und durften frisch erholt mit einer Medaille des 1. Platzes #proudmummy ;o) die Heimreise antreten.

Kitzbühel & #Rasmushof wir freuen uns auf ein Wiedersehen…….denn da war ja noch etwas mit der Kutschenfahrt ;o)

Rasmushof 1
Rasmushof 2
Vielen Dank für die Kooperation!

Werbeanzeigen

Just MUMMYs Wochenende im Romantikhotel Gmachl Elixhausen

Spa, Massagen, Plaudern, Rose Prosecco, gutes Essen, Shopping, Zeitschriften, gute Gespräche über Kinder, Hund, Arbeit und den Alltag……. das durften meine besten Freundinnen und ich letztes Wochenende in unserem alljährlichen Just Mummys Wochenende in unserem Lieblingshotel Gmachl Elixhausen (https://www.gmachl.com/de?gclid=EAIaIQobChMI7eT36PT23wIVRETTCh2VMQGJEAAYASAAEgJ_m_D_BwE) verbringen!

Ach ja…..und wir konnten Sätze zu Ende sprechen ;o)

Bereits zum neunten Mal machten wir uns auf den Weg nach Salzburg zu unserem wohlverdienten Wochenende. Gerade nach der Weihnachtszeit scheint der Termin jedes Jahr so perfekt, da wir alle unsere Batterien aufladen mussten. Meine besten Freundinnen und ich, überließen unsere Kinderleins den Papas ( Danke, ihr habt das wieder toll gemacht ;o)) und freuten uns auf ein Wochenende NICHTS TUN. Eigentlich verbringen wir 90% unseres Aufenthaltes jedes Mal im Hotel Spa oder quatschen in einem der wunderschönen Bereiche im Gmachl Elixhausen. Das Spa bietet einen Infinity Pool, wo man in die Bergwelt schwimmt, einen Kamin, wo man den Gedanken freien Lauf lassen kann, Massagen und Beautybehandlungen ( die besser nicht sein könnten – ich hab mich dieses Jahr für ein Salzpeeling entschieden – nur kurz: die Beste Massage meines Lebens!!). Natürlich gibt es auch Sauna, und und und — so gemütlich!

Eigentlich brauchen wir nicht viel an diesem Wochenende, da die Hauptkleidungsstücke der Bademantel und die kuscheligen Badeschuhe vom Gmachl Elixhausen sind.

Abends speisen wir jedes Mal im feinen Gmachl Restaurant und können uns jedes Jahr wieder nicht entscheiden, welche Speise wir wählen wollen, da einfach alles sooooo lecker und so schön dargebracht ist.

Ein Gute Nacht Schluckerl in der Gmachl Hausbar darf natürlich nicht fehlen.

Samstags fahren wir in die wunderschöne Getreidegasse in Salzburg Stadt (Fahrzeit 10 min) und freuen uns in Ruhe die Geschäfte zu besuchen und in Ruhe zu schauen und gustieren. Natürlich ist auch dieses Jahr wieder einiges ins Sackerl gesprungen. Ich habe mir einen grauen V Neck in Grobstrick gefunden, den ich schon so lange haben wollte. Und natürlich ein paar kleine Mitbringsel für meinen Mann und meine FIGLIA und FIGLIO wie zb die besten Mozartkugeln von Fürst.

Zurück im Hotel…..ihr wisst schon….. Bademantel& Badeschlappen ;o)

Unglaublich in welch kurzer Zeit man sich so erholen kann, wo man so viel lachen kann, wo man so viel Freude hat nur Zeit mit Mädels zu verbringen.

Der Alltag für Mamis ist unglaublich hart. Es gilt die Kinder, die Arbeit, den Haushalt und und und unter einen Hut zu bringen — man hat sich so einen Miniurlaub mehr als verdient.

Also liebe Mamis, gönnt Euch ein Wochenende- Ihr habt es Euch verdient!

Liebes Gmachl Team – Danke für die Gastfreundschaft, die lieben Welcome Geschenke in unseren Suiten, das tolle Frühstück und einfach alles – wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Vielen Dank für die Kooperation

FIGLIA loves 2018 – Der Jahresrückblick

#timeflies – Oh ja, dieses Gefühl hatte ich gerade, als ich den Blogbeitrag vorbereitet habe. Als Mama, Ehefrau und Business Mami kennt ihr sicher dieses Gefühl zu gut. Zu schnell vergeht die Zeit, und bei unseren lieben Kleinen können wir das richtig beobachten. So haben wir seit diesem Jahr ein kleines Schulmädchen und einen kleinen Kindergartenbub und ich muß sagen, dass ich nun endlich wieder mehr Zeit für mein 3. Baby – FIGLIA JEWLERY- habe ,und mich auch darüber sehr freue. Leicht war es nicht immer, viele Nachtschichten mussten her, da man untertags zu nichts kommt. Aber das kennt ja jede Mami von Euch ;o)

Es kamen viele neue Produkte ins Sortiment, wir sind nun in 40 Geschäften in Österreich und Deutschland vertreten, haben Packerl bis nach Australien gesendet, durften in diesem Jahr ein paar kleine Erfolge in den USA erreichen können (die berühmten Clement Zwillinge trugen FIGLIA und wir waren bei BURNING MAN), designten den ersten FIGLIA Sweater, eröffneten online den FIGLIA& CO Shop und nun das WICHTIGSTE!!! Wir haben für Euch, liebe FIGLIA Kundinnen und Kunden wunderschöne, gravierte & personalisierte Schmuckstücke versenden dürfen! Danke für Euer Vertrauen, für Eure Fotos und für Eure lieben Mails und Bestellungen auf unserem Shop.

So durfte FIGLIA bei unzähligen Taufen, Geburtstagen, Hochzeiten, Firmenfeiern, Valentinstag, Muttertag und Vatertag dabei sein. DANKE!

Fernsehmoderatorinnen von SKY, RTL, VOX und ORF trugen unsere Teile, wie tolle Bloggerinnen. Danke für Eure Bilder und für Eure Unterstützung!

Danke an Westwing für zwei tolle, erfolgreiche SALES und den schönen Besuch in München!

Die Freude ist auch so groß, das unsere FIGLIA BLOG immer beliebter wurde. Ich danke all unseren Partnern 2018 ( A1, STEP By STEP Schulranzen, Moargut, Hotel Villa Bella Vista, Übergossene Alm, Malat Hotel, WOOM Bikes, KseniyaS, Wäscheflott, Hotel Ammos Mykonos, YOYO und BABY Kochs, Beyu Cosmetics und E! Entertainment Deutschland und Delicate LOVE Cashmere) und wir freuen uns auf alles, das 2019 kommt ;o) Danke für Eure Kommentare und Fragen, wir freuen uns für Euch da zu sein.

Wie immer sagen Bilder mehr als tausend Worte….

In diesem Sinne — DANKE 2018!!! WE LOVED and still LOVE you……

Rückblick 2018.jpg

Figlia loves….Step by Step Schulranzen (mit GEWINNSPIEL)

Just in LOVE mit #stepbystepschulranzen….und das Beste ist, nachdem wir schon einen Beitrag über die Facts online gestellt haben, dürfen wir Euch heute ein bißchen über STEP by STEP im Schulalltag berichten uuuuuunnnnnnndddddd wir haben eine MEGA GEWINNSPIEL vorbereitet! Vielen Dank an Step by Step zur Verfügungstellung eines TOUCH2 Modells, mit dem meine FIGLIA so glücklich ist. (https://www.stepbystep-schulranzen.com)

AM 3.9. war es soweit! Der erste Schultag unserer FIGLIA. Was für ein Tag! Um ehrlich zu sein, dachte ich vorher nicht, daß es für mich als Mama so emotional werden wird. Alles war so neu und aufregend! Wohin setze ich mich? Wie sind meine Mitschülerinnen und Mitschüler? Wie wird die Lehrerin sein? So viele Fragen sollte ich beantworten und nun war es soweit…..der erste Schultag! Um fünf Uhr wurden wir geweckt- Fertig angezogen stand sie vor mir, das kleine Schulfräulein. Mit ihrer Schultasche von Step by Step. In Lila. Mit Einhörnern. Modell Touch2.

Nur soviel – es hat alles wunderbar geklappt, eine liebe Tischnachbarin, eine entzückende Lehrerin und so liebe MitschülerInnen.

Auch schön zu sehen, wie viele Taferlklassler sich für Step by Step entschieden haben, egal welche Designs und Modelle — sie sind wunderschön und stechen heraus.

Nun, ein bißchen im Schulalltag angekommen kann man sagen, die Qualität ist top top top. Die Schultasche sieht aus wie neu, funkelt und strahlt wie am ersten Tag. Die Funktionalität ist toll — das Fach für die Federschachtel, das Fach für die Jause und die innere Einteilung für die Hefte und Schulbücher.

Für mich ausschlaggebend war, das Gewicht des Modells und die Ergonomie der Tasche, und auch in diesen Punkten konnte sie im Alltag perfekt bestehen.

Da nun wieder die Zeit anbricht, wo es morgens noch dunkel ist, finde ich es toll, daß hochwertige Reflexmaterialien namens Oralite ( jene auch bei der Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zum Einsatz kommen ) angewendet werden. Ein unglaublich wichtiger Sicherheitsaspekt.

Ich freue mich natürlich so viele Anfragen zu bekommen, von Eltern, die sich nun überlegen, welches Modell ihre Tochter/ ihr Sohn für den Schulbeginn 2019 bekommen werden…und eines kann ich aus voller Überzeugung jedesmal hinzufügen: Step by Step hat uns mehr als überzeugt!

Das Beste kommt zum Schluß! Springt rüber zu FIGLIAS Instagram Account — Ihr könnt Euer Wunschmodell TOUCH2 von Step by Step gewinnen!

https://www.instagram.com/figlia_jewelery/?hl=de

PTB_WI019_18_C__004461.jpg

IMG_5890.jpgVielen Dank für Kooperation!

FIGLIA loves … das Modelabel KseniyaS

Liebe #figliagirls!

Ihr wisst — Wir lieben Schmuck, Wir lieben Pink und wir lieben Fashion!

Wir freuen uns so, Euch Kseniya vorstellen zu dürfen, Gründerin von dem Modelabel KseniyaS. Ob Kleider, Mäntel oder andere textilen Modewünsche – hier seid ihr an der richtigen Adresse –>  http://www.kseniyas.com/products/

Wir haben uns für den Matchy Matchy Look in Pink mit einer Schleife entschieden und lieben schon jetzt unser neues Mäntelchen. Ob lässig mit Denim kombiniert oder Lederleggings — wir freuen uns nun unsere Herbstoutfits mit dem Mantel von KseniyaS auszuführen.

Und nun haben wir für Euch ein kleines Interview vorbereitet:

Liebe Kseniya, wie bist Du auf die Idee gekommen ein Label zu gründen?

Ich war schon immer mega modeinteressiert. Schon in der Schule habe ich genäht, außerdem schaue ich mir im Netz schon immer Modenschauen, etc an. In den exklusiven Modegeschäften wie z.B. Chanel gibt es oft super Styles aber da reicht das Budget einfach nur selten für und da dachte ich mir ich mache es einfach selbst in noch besserer Qualität in in 100 Prozent meinem Geschmack.
Woher nimmst Du Deine Inspirationen?
Internet, Modenschauen, eigene Ideen, aus klassischen Büchern über Schnitte und Formen

Was sind die Keypieces Deiner Kollektionen?

Kleider und Mäntel. Dafür stehe ich am meisten.

Welche Kleidungsstücke kann Deine Kundin bei Dir erwerben?

Da ich ja die Stücke immer anfertigen lasse, kann meine Kundin auf alle Kreationen meiner Bilde zugreifen, außer es gibt Engpässe bei besonderen Stoffen.

Wie lange dauert es ca bis man einer Deiner tollen Kreationen tragen kann?

Wenn alles normal läuft ca. 4 Wochen

Gibt es auch Produkte von der Stange?

Nur eine kleine Auswahl. Grundsätzlich produziere ich auf Anfrage. Das hat ja dann auch den Vorteil für meine Kundin – so kann Sie ggf. individuelle Wünsche platzieren.

Vielen lieben Dank!

Aber schaut selbst…..Bilder erzählen ja wie immer die schönsten Geschichten! Und Happy Shopping!
ksenyia 2
Kseniya.jpg
Vielen lieben Dank für die Kooperation!

FIGLIA loves….die AMALFI Küste & Hotel Villa Bella Vista

La dolce vita…..das durften wir letzte Woche in Praiano, im wunderschönen Hotel Villa Bella Vista erleben. (http://www.villabellavista.it/de/hotel.html)

Wir lieben es zu reisen -mit Kindern -und so war die Freude zu groß, daß endlich ein Traum in Erfüllung geht – Wir fliegen an die Amalfi Küste. Nach einem angenehmen 1,5 h Flug nach Neapel wurden wir vom Hotel mit einem Shuttle sammt Kindersitz abgeholt. Die Fahrt zum Hotel erwies sich als erstes Highlight. Entlang der atemberaubenden Küste durfte wir den Sonnenuntergang geniessen.

Angekommen mussten wir über ein paar Stiegen zum Hotel spazieren, wo wir so nett Willkommen wurden. Mit einem Gläschen Frizzante konnten wir nun endlich auf unseren Urlaub anstoßen — allein der Blick von der Terrasse des Hotels– unglaublich. Die Familiensuite ist sehr zu empfehlen, sammt sehr großzügiger Terrasse, kann man auch mal gemütlich bißchen Zeit im Zimmer verbringen, was mit Kleinkindern ja immer wieder mal der Fall ist. Auch gibt es ein kleines Schwimmbecken, perfekt nach einem Ausflug sich zu erfrischen. Auch besteht die Möglichkeit zum Meer zu gehen –allerdings über einige Stufen ;o) Wir waren mit Reisebuggy unterwegs und ich muss sagen, es hat alles so problemlos geklappt. Wir waren mehr als begeistert. Das Hotel liegt in Praiano, zwischen Positano und Amalfi ( beide Orte sind ca 10 km ) entfernt. Praiano selber bietet kleine nette Bars, kleine Geschäfte eine schönen Platz vor der Kirche, wo wir jeden Tag mit den Kindern waren und und und….. Die Lage ist perfekt um Ausflüge zu erleben. Wir haben alles mit Bussen und Wassertaxi erreichen können. Amalfi war unser erstes Ziel….. nach 10 km an der Küstenstrasse entlang haben wir diesen Traumort erreicht. Alleine wenn man an der Piazza ankommt, ist man bereits in diesen tollen, romantischen Bann gezogen und ist so gespannt was noch alles kommt. Natürlich gestalten sich Städtebesuche mit Kindern anders, als wir früher zu zweit gereist sind, aber ich muß sagen, ich hatte den Eindruck, daß unsere zwei sehr glücklich und zufrieden waren. Geshoppt wurde natürlich auch…..die berühmten Sandalen kann man sich für einen kleinen Preis machen lassen, Öle und Gewürze liebe ich immer mitzunehmen, die Keramika war so schön, dass ich mir eine zweite Reisetasche kaufen musste ;o) und natürlich wurde ich auch bei der italienischen Mode schwach.

Positano war mein Lieblingsort! Hier empfehlen wir bei der roten Busstation auszusteigen –so kann man toll den ganzen Weg zum Hafen mit dem Buggy gemütlich hinunterspazieren (ohne Stufen!) Positano besuchten wir öfters, einmal buchten wir uns ein Wassertaxi, das uns um 40 Euro zum ONE Fire Beach brachte. Kristallklares Wasser, Orangene Liegestühle, Aperol Spritz, Happy Bambini – La Vita e Bella! Hier gingen wir dann zu Fuß nach Praiano über wirklich viele Stufen – aber es ging! Vorallendingen da in der Mitte des Weges eine atemberaubende Bar ist, wo man sich stärken kann ;o)

Natürlich war Capri auch ein Must! Wir haben uns entschieden mit dem Ausflugsboot von Positano nach Capri zu reisen. Dort angekommen haben wir uns gleich ein Oldtimer Taxi geschnappt und sind für ca 20 Euro hochgefahren, da bei der Bahn schon eine lange Warteschlange gab. Dort angekommen, Lebensfreude pur. Italienischer Stil, wo das Auge hinreicht. Für Capri muss man schon einen Tag rechnen. An einem der Urlaubstage haben wir uns entschieden Ravello zu besuchen, wo auch schon Kaiserin Sissi war. Ruffalo ist perfekt mit Kinderwagen, da es dort kaum Stufen gibt und Ravello ist auch wunderschön mit den Kindern zu verweilen.

Aber zurück zum Hotel….hier wurden wir so verwöhnt. Jeden Abend werden in dem familiengeführten Hotel zwei Speisen gekocht und eine ist besser als die andere. Natürlich alles was die italienische Küche hergibt….. Alle, die fleißig unseren Blog verfolgen….wissen was jetzt kommt: Ein Rezept mit unseren Lieblingsspeisen ;o)

Es gibt….Bruschetta, Pasta und Lemon Sprizz

Bruschetta: Weissbrot nicht zu dünn schneiden und am Grill oder in der Pfanne anrösten, kleine Tomaten schneiden, 4 Zehen Knoblauch klein hacken, Basilikum, Salz, Pfeffer, Oliven grün ( klein gehackt) vermengen, 5 min ziehen lassen und auf das warme Brötchen geben.

Lemon Spritz: 1 Stamperl Limoncello, 1 Schuss Sodawasser und mit Prosecco das restliche Glas auffüllen, 3 Eiswürfel, 1 Scheibe Zitrone und mit Minzblätter garnieren.

Pasta: ( für 4 Personen) In einer Pfanne 3 Knoblauchzehen, 2 klein geschnittene Pfefferoni, eine Hand voll Oliven, 1 EL Kappern, Petersilie vermischen und anrösten und kurz vor Schluß 10 Blätter Basilikum grob hacken und hinzugeben. Die Pasta al dente kochen und 4 Minuten ziehen lassen. Zum Schluß noch ein bißchen Parmesan hinzugeben.

Buon Appetito!

Amalfi 1.jpgAmalfi 2.jpgAmalfi 3.jpgAmalfi 4 -- EssenAmalfi Hotel.jpg

 

Vielen Dank für die wunderbare Kooperation

FIGLIA loves ….Urban Update

Schaukelpferde im Vintage Style, Puppenkästen & Kommoden in Pastell Farben…das waren die die ersten Möbelstücke die mir auf der Homepage der lieben Kati von URBAN UPDATE aufgefallen sind.

http://urbanupdate.at

Als großer Interior Fan schaue ich natürlich immer wo ich ein besonderes Schätzchen für unser zu Hause auftreiben kann. Ich liebe den Mix zwischen alt und neu, modern und vintage. Gerade für das Kinderzimmer möchte ich einen ruhigen, einheitlichen Stil bewahren. So findet man hier viel weiss, grau, beige und greige und natürlich ein bisschen Pink. Die Freude war gross als ich dieses Jahr am Mini Markt Kati kennenlernte und auch gleich den perfekten Puppenkasten für meine Figlia fand. Und umso mehr über unseren letzten Zugang – eine Bank in hellgrau mit süsser Rosette. Schockverliebt!

Urband Update wurde von der lieben Katrina Giel gegründet – eine kleiner Onlineshop und ein Showroom für Vintagekindermöbel.

Wie bist Du, nach deiner Karriere als international Brandmanager, auf die Idee gekommen?

Individuelles Wohnen und Nachhaltigkeit ist als Trend auch in den Kinderzimmern angekommen. Frankreich und die skandinavischen Ländern sind hier Vorreiter und Insta und Co sind voll mit Ideen.

Storrytelling mit alten Möbel wird sich als Interiortrend bei den Kids etablieren. Möbel als Geschichtenerzähler werden das verbindende Element sein um eine Verankerung in unserer digitalisierten, schnellen Welt zu finden.

Genau das war die Basis für mein Einrichten und Leben mit Kindern.

Ich wollte keinen Schauraumlook mehr für meine Kinder und meinen Einrichtungsstil auch in den Kinderzimmern umsetzten.Es war mir wichtig, den Kindern zu zeigen, dass Möbel nicht alle Saisonen gewechselt werden sondern, dass sie einen ein Leben lang begleiten.

Da es nichts am Markt gab, habe ich mir selbst die schönsten Vintagekindermöbel gesucht und upgedatet.  Daraus wurde eine Passion und die Motivation ein kleines Unternehmen zu gründen:urbanUpdate.

In meiner kleinen Werkstatt versuche ich den Möbel einen neuen Glanz zu geben. Ich hoffe, damit die Kinderzimmer noch großartiger zu machen.

Wow — nothing to add! Und so hat Kati mit ihrem besonderen Geschmack und Stil schon viele Kinderzimmer verhübscht…aber schaut doch selbst & be quick ;o)

URBAN Update

Vielen Dank für die Kooperation!